Wie Ihre lokalen Regierungen auf eine Anfrage nach Mietpreisprüfungen reagieren werden, hängt davon ab, wo Sie leben. In einigen Teilen des Staates können Sie nicht die notwendige Zertifizierung von der lokalen Regierung erhalten. (Ohne eine staatliche Zertifizierung können Sie das Mietersatzmittel nicht verwenden.) Tatsache, dass mieter von einer erheblichen Anzahl von Mängeln wusste, als er Räumlichkeiten mietete und dass die Miete reduziert wurde, entfernte den Mieter nicht vom Schutz der impliziten Gewährleistung der Bewohnbarkeit, da diese Art der Verhandlung durch den Vermieter mit dem Mieter gegen die öffentliche Ordnung und den Zweck der Doktrin der impliziten Gewährleistung der Bewohnbarkeit verstößt. Laws 1973, 1. Ex.Sess. ch. 207. Wir sind der Ansicht, dass nach den vorstehenden Tatsachen die Forderung des Klägers nach Einer Vermietung in erheblichem Einklang mit dem Gesetz stand und dass ein Streit über die Höhe der geschuldeten Miete, der später entgegen dem Kläger festgestellt wurde, das rechtswidrige Haftverfahren nicht für ungültig erklären sollte. Ein Verstoß gegen die Garantie des Bewohnbarkeitsanspruchs kann eine Verteidigung gegen die Räumung für die Nichtzahlung der Miete sein.

Aber es kann riskant sein. Sie sollten in der Regel nicht einen Teil oder die gesamte Miete zurückhalten. Ein Gericht kann nicht mit Ihnen übereinstimmen, wie viel die Wohnung tatsächlich wert war. Wenn Sie falsch raten und das Gericht denkt, dass Sie zu viel zurückgehalten haben, können Sie vertrieben werden, ohne die Chance, den Unterschied zu machen. Ein Begriff in einem Mietvertrag, der besagt, dass man die Miete nicht zur Bezahlung von Reparaturen verwenden kann, ist wahrscheinlich unfair und könnte in Frage gestellt werden. Aus diesem Grund sollten Mieter den Reparaturbedarf schriftlich melden (Briefe, E-Mails, sogar SMS). Solche Aktionen werden Beweise schaffen und die Kommunikation zeitlich besiegeln. Da die bejahende Verteidigung der Verletzung der stillschweigenden Gewährleistung der Bewohnbarkeit direkt auf die Ausstellung der fälligen und fälligen Miete geht, was eine der grundlegenden Fragen einer rechtswidrigen Inhaftierungsklage ist, steht eine solche Verteidigung in einer rechtswidrigen Haftpflichtaktion zur Verfügung. RCWA 59.12.030, 59.12.170. Sie haben kein automatisches Recht, die Miete zu stoppen, auch wenn: Unsere Überzeugung, dass die öffentliche Ordnung ein solches Ergebnis verlangt, wird durch unsere Überprüfung der Gesetze von 1973, 1. Ex.Sess., Ch.

207, die am 16. Juli 1973 in Kraft trat, verstärkt. Der Gesetzgeber *29 bei der Verabschiedung dieses Gesetzes und der Gouverneur bei der Unterzeichnung haben erkannt, dass die öffentliche Ordnung dieses Ergebnis erfordert. Gesetze von 1973, 1. Ex.Sess., ch. 207, sieht zum Teil vor: S. 6. Der Vermieter wird die Räumlichkeiten jederzeit während des Mietverhältnisses für die menschliche Behausung fit halten und insbesondere: (1) Die Räumlichkeiten im Wesentlichen zu halten, um alle anwendbaren Codes, Statuten, Verordnungen oder Vorschriften für deren Instandhaltung oder Betrieb einzuhalten, die die Gesetzstelle, die den geltenden Kodex, die Satzung, die Verordnung oder die Verordnung erzwingt, in Bezug auf die gemieteten Räumlichkeiten durchsetzen könnte; (2) die Dächer, Böden, Wände, Schornsteine, Kamine, Fundamente und alle anderen Bauelemente in angemessen guter Reparatur zu erhalten, um allen normalen Kräften und Lasten, denen sie ausgesetzt sein können, standzuhalten; Informieren Sie den Vermieter/Agenten – wenn möglich schriftlich – darüber, was behoben werden muss. Verfolgen Sie alle Gespräche mit einem Brief. Bewahren Sie eine Kopie des Briefes und eine Aufzeichnung aller Gespräche als Beweis auf, dass Sie es dem Vermieter/Agenten gesagt haben. Übermitteln Sie eine schriftliche Mitteilung an den Vermieter oder die Person, die die Miete einzieht. Am Ende dieser Veröffentlichung liegt ein Mustervermerk vor.

In Provident Mutual Life Ins. Co. v. Thrower, 155 Wash. 613, 617, 285 P. 654, 655 (1930) haben wir festgestellt: Was Form und Inhalt der Bekanntmachung oder Forderung betrifft, so genügt eine wesentliche Einhaltung des Statuts. Siehe Sowers v. Lewis, 49 Wash.2d 891, 307 S.2d 1064 (1957).

Vgl. auch Erz v. Reese, 157 Wash. 32, 288 S. 255 (1930) (wobei wir auf Seite 35 erklärten, dass “wir nie die strengste Bauregel in Bezug auf Form oder Inhalt solcher Bekanntmachungen gemäß unserer rechtswidrigen Haftstatuten erlassen haben, vor allem aus dem Grund, dass die Satzung zweifellos keine Form vorschreibt.” Im Fall Provident Mutual war die Mitteilung in dreierlei Hinsicht fehlerhaft: (1) Sie enthielt die Unterschrift **167 des Agenten und nicht des Eigentümers; (2) sie überbewertete die vom Gericht festgestellte Höhe der fälligen Miete um 165 US-Dollar; und (3) sie die Räumlichkeiten fehlerhaft beschrieben hat.